Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Helbra

Auf ein in jeder Hinsicht ereignisreiches Jahr blickte die Ortsfeuerwehr Helbra auf der diesjährigen Mitgliederversammlung zurück. Zu insgesamt 53 Einsätzen mussten die Kameradinnen und Kameraden im zurückliegenden Jahr ausrücken.

Besonders das Sturmtief „Frederike“ oder der lange trockener Sommer stellte die Einsätzkräfte vor besondere Herausforderungen. Ebenfalls zu erwähnen sind die beiden Wohnhausbrände in der Minna- und der Heinrichstraße.

Der amtierende Ortswehrleiter Dennis Amey dankte allen Mitgliedern für ihre Treue und das große Engagement. Besonders hob er die Leistung des Kameraden Georg Rehbein hervor, der als Standortverantwortlicher großartige Arbeit geleistet hat.

Ein ganz besonderer Dank galt auch den Betreuern in der Kinder- und Jugendfeuerwehr Simone Recke und Uwe Salbego sowie ihren Helfern für ihre tolle Nachwuchsarbeit.

Die stellvertretende Verbandsgemeindebürgermeisterin Claudia Renner nahm Ehrungen und Beförderungen vor.