Erfolgreicher Lehrgang zum Maschinisten

Über fünfzehn erfolgreich ausgebildete Maschinisten für Löschfahrzeuge kann sich die Gemeindefeuerwehr freuen.

Ziel der Ausbildung, die an drei Wochenenden stattfand, ist die Befähigung zum Bedienen maschinell angetriebener Einrichtungen und sonstiger auf Löschfahrzeugen mitgeführten Geräte sowie die Vermittlung von Kenntnissen und richtiger Verhaltensweisen, die für die Durchführung von Einsatzfahrten unter Inanspruchnahme von Sonderrechten erforderlich sind.

Aufgrund des hohen Lehrgangsbedarfes führte der Landkreis Mansfeld-Südharz einen gesonderten Lehrgang für die Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra durch. Daher gilt ein besonderer Dank den Kreisausbildern Danny Stieber und Matthias Wanka.

Den Lehrgang bestanden: Nico Jahn (Blankenheim), Tobias Huth (Bornstedt), Michael Friedrich, Thomas Jahn, René Krahberg, Uwe Salbego, Maik Schmidt und Gerd Wyszkowski (Helbra), David Pfingst und Stefan Teichert (Klostermansfeld), Ulrike Berger, Jan Hebestedt, Christian Klahr und Ralf Timm (Kreisfeld) sowie Bernd Wolf (Wimmelburg).

Atemschutzfortbildung der Gemeindefeuerwehr

Aufgrund der hohen physischen Belastungen im Atemschutzeinsatz sind fortlaufende Fortbildungen und Übungen unerlässlich. Deshalb trafen sich im April die Atemschutzgeräteträger der Ortsfeuerwehren im Feuerwehrübungshaus in Helbra zur ersten Atemschutzfortbildung in 2019.

Unter der Leitung von Robert Wetzstein und Frank Ochsner standen neben der Unterweisung in den Atemschutz spezielle Übungen für den Atemschutzeinsatz im Mittelpunkt der Fortbildung.

 

Brandschutzerziehungstage an den Grundschulen der Verbandsgemeinde

Da es nicht nur in unserer Verbandsgemeinde, sondern in ganz Sachsen-Anhalt an Kräften und Nachwuchs für die Freiwilligen Feuerwehren fehlt, findet derzeit eine Image- und Personalgewinnungskampagne statt, um neue Mitglieder zu werben. Im Rahmen dieser Kampagne wurde ein Brandschutzerziehungstag an den Grundschulen des Landes Sachsen-Anhalt durchgeführt. Ziel des Brandschutzerziehungstages war es, die Grundschülerinnen und Grundschüler für die Gefahren im Zusammenhang mit Feuer sowie für die Tätigkeiten in der Feuerwehr bzw. die Thematik des Brandschutzes zu sensibilisieren.

Dank der Zusammenarbeit mit unseren Ortsfeuerwehren wurden die Schülerinnen und Schüler nicht nur theoretisch mit der Thematik konfrontiert, sondern bekamen die Inhalte zu einem großen Teil auch praktisch und spielerisch vermittelt. ​So gab es zum Beispiel Evakuierungsübungen, Simulationen am Rauchdemohaus, Absetzen von Notrufen oder Technikschauen.

Ein großer Dank gilt den ehrenamtlichen Feuerwehrmitgliedern und den Mitarbeitern der Grundschulen für das gute und erfolgreiche Gelingen der Veranstaltungen.

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft in der Kinderfeuerwehr (6-9 Jahre), Jugendfeuerwehr (10-17 Jahre) oder der Einsatzabteilung (ab 18 Jahre), erhalten Sie nähere Auskünfte unter d.amey@verwaltungsamt-helbra.de oder 034772/50-152, auch außerhalb der Geschäftszeiten.

Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Helbra

Auf ein in jeder Hinsicht ereignisreiches Jahr blickte die Ortsfeuerwehr Helbra auf der diesjährigen Mitgliederversammlung zurück. Zu insgesamt 53 Einsätzen mussten die Kameradinnen und Kameraden im zurückliegenden Jahr ausrücken.

Besonders das Sturmtief „Frederike“ oder der lange trockener Sommer stellte die Einsätzkräfte vor besondere Herausforderungen. Ebenfalls zu erwähnen sind die beiden Wohnhausbrände in der Minna- und der Heinrichstraße.

Der amtierende Ortswehrleiter Dennis Amey dankte allen Mitgliedern für ihre Treue und das große Engagement. Besonders hob er die Leistung des Kameraden Georg Rehbein hervor, der als Standortverantwortlicher großartige Arbeit geleistet hat.

Ein ganz besonderer Dank galt auch den Betreuern in der Kinder- und Jugendfeuerwehr Simone Recke und Uwe Salbego sowie ihren Helfern für ihre tolle Nachwuchsarbeit.

Die stellvertretende Verbandsgemeindebürgermeisterin Claudia Renner nahm Ehrungen und Beförderungen vor.

Lehrgang „Truppmann 2“ erfolgreich abgeschlossen

Unsere freiwilligen Kameraden konnten am 29.09.2018 ihre Truppmann 2 Ausbildung erfolgreich ablegen. Ein weiterer wichtiger Schritt zu einer einsatzfähigen freiwilligen Feuerwehr für die Gemeinde Helbra ist damit getan. In der Vergangenheit war die Feuerwehr Helbra als Begleiter bei vielen Einsätzen dabei. Besonders in den Monaten der Trockenheit des diesjährigen Sommers leisteten unsere Kameraden einen tollen Job. Vielen Dank dafür!

 

 

Erfolgreicher Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger

Neun frischgebackene Atemschutzgeräteträger bestanden im September den Atemschutzlehrgang des Landkreises Mansfeld-Südharz.

Im Bereich des Lehrganges wurde in 25 Lehrgangsstunden Fachwissen gemäß den Vorgaben der Feuerwehr-Dienstvorschriften 7 und 2 vermittelt. Dieser Lehrgang ist einer der wichtigsten Ausbildungen und der körperlich schwerste Lehrgang auf Kreisebene.

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Einsatz unter Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung bei allen Brandeinsätzen. Fachthemen waren Atemgifte, Grundlagen der Atmung unter Atemschutz, Atemschutztauglichkeit, Atemschutzgeräteeinsatz, Atemschutzeinsatzgrundsätze und einem Leistungsnachweis. Den Lehrgang bestanden erfolgreich auch drei neue Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Helbra. Damit hat die Feuerwehr Helbra insgesamt vier Atemschutzgeräteträger, die unsere Einsatzbereitschaft weiter stärken.

Freiwillige Feuerwehr Helbra meldet Einsatzbereitschaft!

Eure Freiwillige Feuerwehr Helbra meldet sich zurück und es gibt gleich zwei gute Nachrichten. Als erstes ist unsere neue Webseite online. Und zum zweiten Punkt gratulieren wir unseren neuen freiwilligen Kameraden zur bestandenen Truppmann 1 Ausbildung. Weitere Lehrgänge werden folgen, um die volle Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.